2. August 2011

Frankenpolish / Rose Holo

Und ein weiterer kleiner Frankenpolish: Rose Holo. Ohne groß umschreiben zu wollen will ich ihn hier vorstellen.

Ich habe den gleichen Klarlack und Glitzerpartikelmarke wie beim Golden Holo benutzt, allerdings dieses Mal mit ein paar Tropfen essence / Back To The 50's.
Herausgekommen ist ein rötlicher jellyartiger Lack mit kleinen, grünen Glitzerpartikeln (die leider sogar bei meiner Kamera rumgezickt haben). An den unteren Fotos kann man den Glitzer etwas erahnen, aber in der Flasche ist er einfach unsichtbar.

Ich freue mich schon, ihn mal auszuprobieren. Bei selbst gemischten Lacken bin ich immer besonders stolz, wenn etwas Guter herausgekommen ist.
Glitzer im Original


Kommentare:

  1. Ich hab mich bisher noch nicht getraut, rumzufranken, aus Angst, dass ich Lack verschwende und am Ende nur braune Matschepampe bei rauskommt :D Aber wenn ich mir dieses Schätzchen so ansehe... *Pläneschmied*

    AntwortenLöschen
  2. Ach, mit billigen Lacken kann man das sicher mal probieren, da schmerzt das weniger, als wenn man einen High-End nimmt (es gibt bestimmt Leute, die machen das Oo).

    AntwortenLöschen
  3. Wie füllst du den Nagellack denn dann ab? Mischst du das direkt in der Flasche? Und nimmst du einfach alte, leere Nagellackflaschen oder gibts da welche zum kaufen oder wie? :) Kann mir darunter gar nix vorstellen - aber es sieht auf jeden Fall total gut aus!

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe vor, bald mal ein Making of zu machen, aber normalerweise schütte ich etwas von dem alten Lack ab und fülle dann den Rest ein.

    AntwortenLöschen